Pennäler programmieren Puppen

Ausgehend von der bekannten Figur Pinocchios, einem künstlich erschaffenen Wesen von Menschenhand, die ein Eigenleben entwickelt, wollten die Künstler*innen der Gruppe MANUFAKTOR und die Theaterpädagogin der SCHAUBUDE BERLIN mit den Kindern einer 5. Klasse der Eichendorffschule gemeinsam erforschen, wie eine künstlich programmierte Figur aussehen und das Bühnengeschehen beeinflussen kann.
Hintergrund des Workshops ist die neue Inszenierung „PINOCCHIO 2.0“ von MANUFAKTOR, ein SciFi-Puppentheater mit digital gesteuerten Puppen und Objekten. Mehr dazu …

WIR MACHEN DAS. Gesagt, getan.

Bauberufe kennenlernen, mit einem regionalen Betrieb zusammenarbeiten und Talente entdecken. Als wir von der Initiative der Bayerischen Bauwirtschaft erfuhren, sagten wir spontan: Wir machen das.

Zusammen mit der Firma ROTEC Rohrtechnik GmbH und dem Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (bfz) verbauten Achtklässler jede Menge Rohre und Beton. Entstanden ist eine Kugelbahn, die in der Mittagszeit zum Spielen und Umbauen einlädt. Das Tolle daran: Jugendliche aus Regelklassen und Übergangsklassen machten das.

Potenziale entfalten und für Technik begeistern - HochSpannung

Das Ergebnis begeistert: eine coole Boombox mit Bluetooth für das eigene Smartphone. Der Weg dorthin macht deutlich: Unsere Jugendlichen können Platinen bestücken, Drähte löten, Gehäuse bauen und Lautsprecher zum Wummern bringen. Im einwöchigen Technikprojekt HochSpannung erfahren Jungs und Mädchen der 7. Klassen, was in ihnen steckt.

Sehen Sie selbst.

„Schwarmkunst“ begeistert

Es steigt aus dem Wasser wie eine gigantische Python und überzieht die Bäume und Steine am Brucker-Seela mit einem Spinnennetz aus grobem Jeans. Die Netzinstallation am diesjährigen Stadtteilfest „Grüne Art“ war nicht nur ein Hingucker, sondern lud auch zum „Weiterspinnen“ ein. Jeder konnte ein Teil des Kunstexperiments. Über 500 Jeans wurden von begeisterten Schülern und extrem engagierten Lehrkräften zusammen mit der Textilkünstlerin Ingrid Modlmayr zu einem einmaligen Kunstwerk verarbeitet.

Sensationell!

Experimentieren & Testen im Museumswinkel Erlangen

„Denk mit den Händen“

Un­ter die­sem Mot­to waren wir in ei­ne of­fe­ne Ex­pe­ri­men­tier­werk­statt im Museumswinkel eingeladen. Gro­ße und klei­ne Bast­ler, Tüft­ler, Er­fin­der und Neu­gie­ri­ge je­der Cou­leur waren ein­ge­la­den, ih­rer Spiel­freu­de und ih­rem Ent­de­cker­geist zu fol­gen und auch das ei­ne oder an­de­re selbst­ge­mach­te Pro­dukt, vor al­lem aber In­spi­ra­ti­on, mit­zu­neh­men.

Wie es den Schülern gefiel, können Sie hier nachlesen.

Rodeln in Berchtesgaden

Am Dienstag, den 30.1.2018 fand das Bezirksfinale Rodeln in Berchtesgaden statt.

Schüler der 7.-10. Klassen trafen sich um kurz nach 6 Uhr an der Schule. Dann ging es mit dem Bus los. Um 10:30 Uhr angekommen, gab es erst einmal die Startnummern.. Unsere Lehrer haben uns dann die Bahn gezeigt und ein paar Tipps gegeben. Bevor es losging konnten wir dann alle noch einen kanadischen Bob sehen, der vor unserem Start einige Trainingsläufe machte.

Um 12:00 Uhr sind dann die ersten Schüler gestartet. Jeder musste zweimal runterfahren.Beim ersten Mal rutschte doch einigen das Herz in die Hose, aber beim zweiten Durchgang konnte man den Geschwindigkeitsrausch dann schon ein bisschen genießen. Die Schnellsten erreichten Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h!

Nachdem alle unten waren, gab es eine Siegerehrung und danach eine laaaaange Heimfahrt.