Maria Trapp

Staatl. Schulpsychologin

Tel. 09131/403335
Fax: 09131/403337

maria.trappeichendorffschule-erlangende

Aufgaben der Schulpsychologen

Sie unterstützen das Zusammenleben und die Zusammenarbeit in der Schule durch psychologische Erkenntnisse und Methoden.

Sie beraten und helfen bei:

  • Lern- und Leistungsproblemen (z.B. Teilleistungsstörungen, Motivationsproblemen, Lese-Rechtschreibschwäche, Dyskalkulie, ...)
  • speziellen Schullaufbahnentscheidungen (Überspringen, vorzeitige Einschulung, Übertritte an weiterführende Schulen, ...)
  • schulische Krisensituationen (z.B. Schulverweigerung)
  • Konfliktsituationen
  • Verhaltensauffälligkeiten u.v.m.

Sie arbeiten je nach Möglichkeit mit Schülergruppen (z.B. Selbstsicherheitstrainings, LRS-Training,...) und beraten das System Schule.

Schulpsychologische Maßnahmen

  • dienen in erster Linie der Problemklärung (Diagnose), Beratung und Betreuung
  • vermitteln, informieren, fördern und helfen
  • schaffen Kontakte zu weiteren Fachleuten (Therapeuten, Kliniken usw.)

Schulpsychologische Beratung ist freiwillig, kostenlos, neutral, unterliegt der Schweigepflicht.

Der Weg zum Schulpsychologen sollte über ein Gespräch mit der Klassenlehrkraft führen oder kann aber auch direkt gegangen werden.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

Maria Trapp
maria.trappeichendorffschule-erlangende

Jugendsozialarbeit an Schulen

Gefördert über Projektmittel des bayerischen StMAS

Seit Beginn des Jahres 2013 ist Frau Göb Jugendsozialarbeiterin an der Eichendorffmittelschule. Frau Altomari ist seit Juni 2016 in der Jugendsozialarbeit tätig. Zusammen sind sie Ansprechpartnerinnen für Schüler, Eltern und Lehrer.

Was ist Jugendsozialarbeit an Schulen (kurz JaS)?

JaS ist eine Einrichtung der Jugendhilfe in der Schule. Ziel von JaS ist, Kinder und Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung sowie ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung zu unterstützen, zu beraten und zu begleiten. JaS ist die engste Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule.

Welche Aufgaben hat JaS?

  • Beratung von Schülern bei Schwierigkeiten, Fragen, Ängsten, Problemen oder in persönlichen Krisen und Notlagen mit dem
  • Schwerpunkt einer gemeinsamen Lösungssuche
  • Beratung und Unterstützung von Eltern und Lehrern Unterstützung bei Krisen- und Konfliktbewältigung
  • Soziale Gruppenarbeit mit Schülern (z. B. Klassenrat, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit,..)
  • Organisation und Durchführung von thematischen Projekten (z. B. zu Alkohol, Medien, Sexualpädagogik)
  • Vermittlung von Kontakten, Vernetzung und Koordination mit anderen Einrichtungen (z. B. Jugendamt, Erziehungs- und Suchtberatungsstelle, Arbeitsagentur)

Wie erreiche ich JaS?

Täglich von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Raum V1 in der Eichendorffschule, sowie telefonisch unter folgenden Nummern oder auch per Mail:

Christina Altomari
0171- 4924489
christina.altomaristadt.erlangende
Katharina Göb
09131-9328322 oder 0151-52602505
katharina.goebstadt.erlangende

Beratungen sind grundsätzlich freiwillig und unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Terminvereinbarungen sind erwünscht.